Šibenik – Stadt der Festungen

Šibenik - Stadt der Festungen

Šibenik, bekannt als Stadt der Festungen, ist das wirtschaftliche und administrative Zentrum der Gespanschaft Šibenik-Knin. Die Stadt wird auch oft als Krešimirs Stadt bezeichnet.
Die Stadt Šibenik wurde 1066 zum ersten Mal in der Urkunde des kroatischen Königs Petar Krešimir IV. erwähnt.
Es ist die erste Stadt der Welt, die am 28. August 1895 mit der Nutzung des Wechselstroms begann, wobei wir mit Stolz sagen können, dass Šibenik den großen Weltstädten wie New York, Paris und London vorausging.
Hier wurde auch die kroatische Flotte gegründet und Šibenik ist eine Stadt mit 2851 Steintreppen im alten Stadtkern.
In Šibenik gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Kirchen, wobei die Kathedrale des hl. Jakob am hervorragendsten ist. Erbaut aus Stein, ist dies das einzige derartige Gebäude in Europa. Verschiedene Ikonen machen diese Kathedrale zu etwas Besonderem, ebenso wie verschiedene Dekorationen der Bildhauerkunst, darunter eine Reihe von 74 Porträts des Zeitgenossen, Bildhauers und Baumeisters Juraj Dalmatinac.
Seit dem Jahr 2000 steht die Kathedrale unter UNESCO-Schutz. Wir möchten auch hervorheben, dass Šibenik die Stadt mit dem am besten erhaltenen alten Kern ist.
Wie wir bereits zu Beginn des Blogs erwähnt haben, ist Šibenik als Stadt der Festungen weit bekannt. Es gibt vier beeindruckende Festungen, die die Stadt umgeben; hl. Michael, hl. Johannes, hl. Nikolaus und Barone (Šubicevac).
Die Festung des hl. Michael wurde zum ersten Mal im 11. Jahrhundert erwähnt, gebaut, um den Eingang zur Schlucht des Flusses Krka und der Bucht von Šibenik zu verteidigen. Die Festung, wie wir sie heute kennen, stammt aus dem 18. Jahrhundert und nach der Renovierung wurde die Bühne zur Organisation verschiedener Kultur-, Musik- und Theatervorstellungen geöffnet.
Vor Kurzem wurde auch die Festung Šubičevac oder Barone restauriert. Sie ist mit der Festung des hl. Johannes verbunden und zusammen spielten die Festungen eine wichtige Rolle bei der Verteidigung von Šibenik im Jahre 1647.
Die Festung des hl. Johannes ist wegen ihrer Sternform etwas Besonderes. Im Jahr 2014 diente sie als historische Kulisse bei der Aufnahme der weltberühmten TV-Serie „Game of Thrones“.
Die Festung des hl. Nikolaus wurde Mitte des 16. Jahrhunderts gebaut und befindet sich am Eingang zum Kanal des hl. Antonius. Sie diente zum Schutz der Stadt vor feindlichen Angriffen aus dem Meer.
Šibenik ist nur 20 Minuten mit dem Auto von Tisno entfernt, was ein Grund mehr zum Besuch der Stadt mit ihrer reichen Geschichte und dem beeindruckenden Kulturerbe ist.

Folgen Sie uns für neue Nachrichten und Ereignisse auf Instagram und Facebook.

Šibenik – Stadt der Festungen

Contact us

[recaptcha]